18:40
Fürst Reisegast

Nordkap – Dreamteam Michael Rücker und Alois Hirsch – absolut empfehlenswert!

Von: Oswald und Gerda Jakob 20.06.2017

Reisebericht Nordkap Katalogreise FÜRST REISEN 04.06. – 13.06.2017

Reiseleiter und 2. Busfahrer: Michael Rücker – „Haupt-“ Busfahrer: Alois Hirsch

Unsere 7400 km lange Reise verlief nach folgender Route: Hutthurm – Kiel – Fähre nach Göteborg – Stockholm – Fähre nach Turku (Finnland) – Vaasa – Oulu – Rovaniemi – Insel Magerøya – Honningsvåg – Nordkap – Rückfahrt – Alta – Gammelstad – Umeå – Sundsvall – Gävle – Falun – Örebro – Göteborg – Fähre nach Kiel – Hutthurm. Am Anfahrtstag fuhren wir bei Schmuddelwetter Richtung Kiel. Das Wetter besserte sich Stunde um Stunde. In Skandinavien hatten wir während der gesamten Reise absolutes Traumwetter mit weiß – blauem Himmel!

Michael Rücker – ein absoluter Profi in seinem Metier – versorgte uns mit geistiger und körperlicher Nahrung. Sehr informativ und nahrhaft!

Alois Hirsch – der absolute Profi am Steuer – schipperte uns durch Skandinavien, dass bei uns Reisegästen das Gefühl aufkam, wir würden schweben! Klasse! 

Mittags mutierten beide zu „Bocuse“ – Ablegern! Feinste FF – Wiener und Debreziner standen auf der reichhaltigen Mittagskarte! Sogar mit oder ohne Senf! Trotz Einfachheit habe ich mich persönlich jeden Tag drauf gefreut!!!! Dass wir in Stockholm mit Wiener Schmäh empfangen wurden, hätte keiner erwartet! Mit genug schwedischem Bier intus „ziagst du dir die runden Schua ah!“ – köstlich!!! Auf die typisch schwedische Fischspeise „Sürströmming“, die intensiv faulig und stinkend riecht, hatte nach seiner Beschreibung niemand mehr Appetit!

Nach einigen Elch- und Rentier – Kontakten erreichten wir am Donnerstag durch ein kilometerlanges Tunnel die Insel Magerøya, mit der Ortschaft Honningsvåg, wo wir auch unsere nördlichste Übernachtung hatten – alles bei bestem Wetter, Temperaturen zwischen 15 und 20 Grad und der ewig scheinenden Sonne.

Michael fuhr uns dann zur schönsten Nachtzeit zum Nordkap, das für uns auf Grund des tollen Wetters zu einem nicht wiederholbarem Erlebnis wurde! Nach einer Stunde zog leichter Nebel vor die Sonne: sagenhafte, mystische Stimmung machte sich bei uns breit!!! Der absolute Wahnsinn!!! Mit diesen unvergesslichen Eindrücken machten wir uns die nächsten Tage auf die Heimreise.

In Falun erfuhren wir sehr viel über die typisch rote Schwedenfarbe. In Göteborg erzählte uns eine sehr routinierte Stadtführerin die eine oder andere Anektode zu ihren ausführlichen Ausführungen. Nach der letzten Fährüberfahrt nach Kiel ging’s wieder Richtung Heimat.

Alles in allem eine absolut empfehlenswerte Reise mit dem Reisebüro Fürst und dem „Dreamteam“ Michael Rücker und Alois Hirsch. Jederzeit und gerne wieder!

Oswald (Ossi) Jakob

 

Reise empfehlen: